Bierpreise 2017
www.oktoberfest2017.de

Ois zur Münchner Wiesn - Preise für Bier und Getränke
Was kostet heuer die Mass? Was Limo, Spezi und Wasser?
Hier findet Ihr die Getränkepreise in den einzelnen Zelten
Prices for beer and beverage at the Munich Festival

Das Oktoberfest 2017 geht vom
16. September - 03. Oktober


Neue Bierpreise 2017 - Preise in den Festzelten - Getränkepreise auf dem Oktoberfest

Komplette Preisliste 2017
Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Folgend die Übersicht mit den Preisen in allen Zelten. Also eine Preisliste mit den jeweiligen Kosten für die Mass nach Wirte. Die Zelte haben wir nach ihren Preisen aufsteigend sortiert. D.h. Günstige Zelte stehen oben (grün) besonders teure Zelte am Ende (rot). Gelb bedeutet, dass die Preise im Schnitt liegen. Die Masspreise gehen von 10,60 Euro bis 10,95 Euro...

Preise von 10,60 Euro bis 10,70 Euro
pro Mass
Dachauer Volksfest (Vergleichspreis) 5,80 Euro
Familienplatzl (Weissbiergarten) 10,60 Euro
Oide Wiesn - Museumszelt 10,60 Euro
Oide Wiesn - Festzelt Tradition 10,65 Euro
Augustiner Festhalle (Vollmer) 10,70 Euro
Ochsenbraterei - Spaten Festhalle 10,70 Euro
Heimer Enten- u. Hühnerbraterei 10,70 Euro
Wirtshaus im Schichtl (Schauer) 10,70 Euro
Hochreiter Haxnbraterei (Hochreiter) 10,70 Euro
Metzgerstubn (Vinzenz Murr) 10,70 Euro
Oide Wiesn - Herzkasperl-Festzelt 10,70 Euro
Oide Wiesn - Volkssängerzelt 10,70 Euro
   
Preise von 10,80 Euro bis 10,85 Euro
pro Mass
Löwenbräu-Festhalle (Hagn und Spendler) 10,80 Euro
Münchner Knödelei (Oberndorfer) 10,80 Euro
Ammer Hühnerbraterei (Schmidbauer) 10,80 Euro
Heinz Wurst- und Hühnerbraterei (Heilmaier) 10,80 Euro
Fisch-Bäda Wiesnzelt (Lingnau) 10,80 Euro
Kalbsbraterei (Hochreiter) - seit 2014 10,80 Euro
Armbrustschützenzelt (Inselkammer) 10,85 Euro
Wildstuben (Renoldi Trudi) 10,85 Euro
Zur Bratwurst (Hochreiter) 10,85 Euro
   
Preise von 10,90 Euro bis 10,95 Euro
pro Mass
Bräurosl - Pschorr Festhalle (Familie Heide) 10,90 Euro
Hacker Festhalle (Familie Roiderer) 10,90 Euro
Hofbräu Festhalle (Familie Steinberg) 10,90 Euro
Käfers Wiesnschänke (Familie Käfer) 10,90 Euro
Schützen-Festzelt (Familie Reinbold) 10,90 Euro
Marstall Festzelt (Familie Able) - seit 2014 10,90 Euro
Zum Stiftl (Wirtsfamilie Stiftl) 10,90 Euro
Poschners Hühner- und Entenbraterei 10,90 Euro
Glöckle Wirt (Hanns Werner Glöckle) 10,90 Euro
Hendlbraterei Goldener Hahn (Able) - seit 2015 10,90 Euro
Schottenhamel Festhalle (Schottenhamel) 10,95 Euro
Paulaner-Festhalle - Winzerer Fahndl (Pongratz) 10,95 Euro
Fischer-Vroni Festzelt (Winter OHG) 10,95 Euro
   
Hier gibts nur Weissbier...  
Feisingers Käs & Weinstubn (1 Liter Weissbier) 13,00 Euro
Kufflers Weinzelt (1 Liter Weissbier) 15,60 Euro

Alle Angaben und Preise ohne Gewähr. Änderungen, Fehler und Irrtum immer vorbehalten.

Anzeige
Anzeige


Was kostet die Mass? Die neuen Bierpreise!
Die neuen Preise für Bier und Getränke 2017

Kommt das Billiggetränk?
Nachdem die familienunfreundlichen Preise für alkoholfreie Getränke und Softdrinks in den Medien heftig kritisiert wurden, musste reagiert werden. So wurde bei einem Telefonat von OB Reiter mit dem Wirtesprecher (Anton Roiderer) vereinbart, dass es künftig in jedem Zelt ein "Billiggetränk" geben soll. Was hier dann jeweils angeboten wird, soll jeder Wirt selbst festlegen können. Vorraussichtlich werden auch alle mitziehen. Denn immerhin soll selbst das "Billig-Getränk" noch 7,- Euro kosten. Und so bleibt anzunehmen, dass die Wiesnwirte auch daran noch gut genug verdienen. Also einfach mal abwarten und schauen was kommt.

Preise jetzt offiziell
Heute wurden die neuen Getränkepreise fürs Volksfest 2017 nun auch von der Festleitung offiziell bekanntgegeben. Das Wichtigste zuerst - Es wird wirklich alles teurer! Während der Bierpreis im Schnitt jedoch "nur" um 27 Cent auf maximal 10,95 Euro anstieg wurden die alkoholfreien Getränke gleich erheblich teurer. Hier dürfen wir dieses Jahr bei Limo, Spezi und Wasser 50 Cent mehr zahlen. So trifft die Preiserhöhungen vor allem Familien sowie Eltern mit Kindern. Übrigens - Der Bierpreis auf dem Dachauer Volksfest (vom 12. bis 21. August) liegen bei 5,80 Euro! Und das nicht einmal 20 km von der Theresienwiese entfernt.

Wer verlangt was?
Unisono und bei allen Zelten liegt die Mass unter 11,- Euro. Der "Oktoberfest-Bierpreis 2017" bewegt sich so zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro für die Mass. Dabei teilen sich die Zelte wie folgt auf - Zwei Mal 10,60 Euro, einmal 10,65 Euro und acht Mal 10,70 Euro. Sechs Wirte nehmen 10,80 und drei 10,85 Euro. Die meisten (10x) wollen 10,90 Euro und drei Festwirte verlangen sogar 10,95 Euro. Im letzten Jahr (2016) lag die Preisspanne für die Wiesnmass noch zwischen 10,40 Euro und 10,70 Euro und so der Durchschnittspreis bei 10,54 Euro. Heuer kostet die Mass durch die Preiserhöhungen von 2,55% im Schnitt bereits 10,81 Euro.

Alkoholfrei und Softdrinks
Wirklich exorbitant sind heuer die Durchschnittspreise für alkoholfreie Getränke angestiegen. Sie betragen 2017 für "Tafelwasser" 8,73 Euro (im Vorjahr waren es 8,27 Euro pro Liter), für "Limonade" im Schnitt 9,55 Euro (Vorjahr 9,04 Euro) und für "Spezi" bzw. "Cola-Mix" 9,64 Euro (im Vorjahr waren es 9,27 Euro). In der Spitze kostet heuer ein "Wasser" übrigens schier unglaubliche 11,60 Euro! Hier ist ein Wasser dann sogar teurer als das teuerste Bier!

Wirte treten auf die Bremse
Laut DPA-Meldung "bremsen" die Wirte die Preise heuer selbst. So soll die Mass maximal 10,95 Euro kosten. Immerhin noch satte 5 Cent unter der 11,- Euro Grenze. Da werden sich die Wiesnbedienungen heuer sicher über reichlich Trinkgeld freuen (wenn die Gäste auf 11,- aufrunden). Für die Bedienungen wäre ein Preis über 11,- Euro sicher besser gewesen.

Preise fürs Bier steigen
Ohne "Bierpreisbremse" fällt auf der Wiesn 2017 wohl auch die 11,- Euro Marke. So wird das Festbier voraussichtlich 11,- Euro oder auch mehr kosten. Vor allem die Wirte der grossen Festhallen werden die höheren Kosten für den Standplatz (Umsatzpacht) wohl auf die Preise umlegen müssen. Somit kommt es, wie es kommen muss. Die hohen Ausgaben der Stadt (immerhin über 10 Millionen Euro) zahlen im Endeffekt die Besucher. Na dann Prost!

Deckelung gescheitert
Das wars! Die "Bierpreisbremse" ist endgültig Geschichte. Die Idee den Preis für die Mass Wiesnbier für die nächsten drei Jahre auf 10,70 Euro zu deckeln wurde vom Stadtrat partei- übergreifend abgelehnt. Der Vorschlag vom Wiesnchef würde das Problem nicht lösen und wäre lediglich populistisch. Ein Deckel beim Bier helfe auch nur den "Kampftrinkern", jedoch nicht die generell hohen Preise für Essen und Trinken auf der Volksfest zu mindern. Auch wären Preiserhöhungen bei den anderen Speisen und Getränken die Folge. Und so hätten vor allem Familien und Kinder das Nachsehen. Beschlossen wurden von der Stadt München jedoch höhere Standgebühren sowie eine Umsatzpacht für die grossen Oktoberfestzelte.

Kommt eine Bierpreisbremse?
Derzeit wird heftig diskutiert ob eine "Bierpreisbremse" kommen soll. Hierbei würde der Bierpreis in allen Zelten auf der Theresienwiese unisono und maximal 10,70 Euro kosten. Dabei soll der höchste Preis vom Vorjahr (2016) auch für die nächsten drei Jahre (2017 bis 2019) beibehalten werden. Diese Idee ist entstanden, nachdem die Stadt plant, die Mieten für die Standplätze der Wiesnwirte erheblich zu erhöhen. Mit der Deckelung will die Festleitung verhindern, dass die Oktoberfestwirte ihre höheren Kosten auf den Bierpreis aufschlagen.

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Kosten für Bier und Getränke

Was haben der Steuerbescheid, die Schwiegermutter, der Zahnarztbesuch und die stetigen Preiserhöhungen auf dem Oktoberfest gemeinsam? Alle sind ungeliebt, kommen aber jedes Jahr so sicher wie das Amen in der Kirche.

Die Bierpreise auf der Wiesn sind für die Münchner alles andere als ein Grund zum Feiern. Vielmehr ein Grund zum Granteln. Schliesslich müssen wir bei den Festzelten in München jedes Jahr immer tiefer in die Tasche greifen.

Neue Getränkepreise
Dessen bewusst, haben wir uns vorgenommen, heuer der Verkündung der Hiobsbotschaft mit Gelassenheit entgegensehen. Voraussichtlich Ende Mai oder Anfang Juni ist es dann soweit. Bis dahin hat der Veranstalter (die Stadt München) die vorgelegten Preislisten der Festwirte geprüft und für gut befunden. Und wir unseren "Zen-Kurs" hoffentlich erfolgreich abgeschlossen, so dass wir den neuen Bier- und Getränkepreisen dann auch mit der nötigen Ruhe und Gelassenheit entgegensehen können.

Prognose Preisentwicklung
Bis dies soweit ist, dauert es aber noch ein wenig. Nachdem wir die letzten Jahre die Preisentwicklung vorhergesagt haben, werden wir uns wohl auch dieses Jahr wieder in einer ersten Prognose der Bierpreise versuchen. Update - falls die "Bierpreisbremse" wirklich kommt, wird dies natürlich nicht sonderlich schwierig.

Gründe Preiserhöhungen
Vielleicht werden wir uns auch bei unseren "Best of" überlegt, was heuer von den Wirten als Gründe für ihre Erhöhungen angeführt wird. Steigende Kosten für Sicherheit und höhere Standgebühren sind unsere Favoriten. Wobei letzteres schon fast sicher ist. Denn die Stadt wird die Gebühren für die Standplätze dieses Jahr ganz sicher anheben. Denn irgendwie müssen die hohen Sicherheitskosten (Zaun, mehr Security) ja wieder reinkommen.

Die offiziellen Preislisten

Jetzt liegen uns auch die offiziellen Zahlen und Preislisten der Bierzelte vor.

Hier erfahrt Ihr neben den Kosten für die Mass Oktoberfestbier auch die neuen Preise (und Erhöhungen) für Weissbier und alkoholfreien Getränke wie Wasser, Limo und Spezi. Zum schnellen Preisvergleich haben wir Euch dazu wieder eine übersichtliche Tabelle erstellt. So habt Ihr auch 2017 wieder die Daten der einzelnen Zelte und Wirte alle auf einen Blick.

Preise 2017 im Vergleich
Eine Übersicht der Preise 2016 findet Ihr auf unserer Partnerseite...
Und die Liste mit allen aktuellen Bierpreisen 2017 gibt es hier bei uns...

Zur Erinnerung...
Wie hoch waren die Preise der Vorjahre? Der kurze Rückblick aus unserem Archiv zeigt die Preissteigerungen der letzten Jahre (2011 bis 2016)...
  • Zur Wiesn 2016 zahlten wir für die Mass Bier zwischen 10,40 und 10,70 Euro, Wasser bis zu 10,20 Euro (Getränkepreise in den Zelten 2016)

  • Die Literpreise 2015 kostet nun in allen Zelten über 10,- Euro. Von 10,00 Euro bis 10,40 Euro ist alles dabei (Getränkepreise in den Zelten 2015)

  • Die Literpreise 2014 lagen teils bereits über 10,- Euro. Von 9,70 Euro bis 10,10 Euro reichte die Spanne (Getränkepreise in den Zelten 2014)

  • Im Jahr 2013 zahlten wir noch unter 10,- Euro für die Mass Festbier. Die Preise lagen zwischen 9,40 und 9,85 Euro (Preisliste Getränke 2013)

  • Zum Fest 2012 lag der Preis für den Liter Münchner Oktoberfestbier noch im Bereich von 9,10 Euro bis 9,50 Euro (Details Preise 2012)

  • Und zum Oktoberfest 2011 waren es seinerzeit um die 9,- Euro (8,70 bis 9,20 Euro), die wir für ein Liter des Gerstensafts investieren mussten...
Sonstige Getränkepreise
Das teuerste Wasser kostet letztes Jahr (2016) übrigens stolze 10,20 Euro! Wohlgemerkt nicht für einen ganzen Kasten oder ein Tragl sondern für einen Liter des edlen Nasses. Vor allem für Familien mit kleinen Kindern sind solche Preise richtig heftig.

Liebe Wirte.... Geht denn das nicht auch billiger? Muss ein Liter Wasser oder Spezi wirklich so viel kosten? Hier würden wir uns wirklich gerne mal positiv überraschen lassen!

Und noch eine Bitte...
Auch wenn die hohen Preise den einen oder anderen sicher schmerzen. Vergesst die Bedienungen nicht und gebts immer auch ein kleines Trinkgeld! Die Mädels machen jedes Jahr einen Knochenjob und können am allerwenigsten für irgendwelche Preiserhöhungen!

Hier gibts Unterkünfte und Zimmer für Bedienungen und Wiesnmitarbeiter...

Zum Abschluss als Tipp
Egal was die Mass heuer kostet. Lasst Euch die Laune nicht verderben und habt einfach Spass beim Feiern. Schliesslich ist die Wiesn nur einmal im Jahr!

Anzeige
Anzeige

Übersicht unserer aktuellen Oktoberfestportale
www.Oktoberfest2017.de | www.Oktoberfest2017.com
www.Oktoberfest-2017.de | www.Oktoberfest-2017.com


Startseite | Termine | Reservierung | Shop | Plakat | Aufbau | Bierpreise | Öffnungszeiten
Festzelte | Oide Wiesn | Hotel Zimmer | Neuheiten | Barometer | Jugendschutz | Rabatte
Fahrgeschäfte | Familien | Service | FAQ & Wissen | Gay Treffen | Anfahrt | Lageplan
Bierkrüge | Wirtekrug | Tradition | Geschichte | Bierkönigin | Volksfeste | Frühlingsfest
Impressum | Disclaimer

Quelle Bilder und Infos: Plakat, Lageplan und Daten der Getränke-Preise vom RAW (Stadt München), Bilder Bierkrüge und Souvenirs der Hersteller, Hotelbild Bold Hotels. Partybilder von Edition Sportiva. Weitere Bilder und alle Texte vom Wiesnteam und beteiligten Partnern.

Alle Angaben, Termine und Daten auf allen unseren Seiten erfolgen wie immer ohne Gewähr. Änderungen sowie Fehler und Irrtum bleiben stets vorbehalten. Bitte beachtet die Hinweise zu Namen, Marken und Copyright. Please note copyright, rights of names and trademarks.
Munich Oktoberfest 2017 Service - Übersicht der Bierpreise und Getränkepreise in München
© WT - Alle weiteren Rechte wie immer vorbehalten - All other rights are allways reserved