Oide Wiesn 2017
www.oktoberfest2017.de

Tickets, Zelte und Öffnungszeiten auf der beliebten Oiden Wiesn
Nostalgie, Brauchtum und Tradition auf dem Oktoberfest 2017
Eintritt zur Miniwiesn und Infos für Besucher zu den Bierzelten
Bayerische Traditionen und gelebtes Brauchtum in München

Die Oide Wiesn geht dieses Jahr vom
16. September - 03. Oktober


Oide Wiesn 2017 - Traditional Bavarian and historical area - Munich Oktoberfest

Tradition und Brauchtum in München
Oide Wiesn 2017 auf der Theresienwiese

Nachdem die "Oide Wiesn" letztes Jahr durch das "Zentral-Landwirtschaftsfests" (ZLF 2016) pausieren musste wird das Nostalgie-Areal diese Jahr wieder in voller Pracht und Schönheit auf der Theresienwiese aufgebaut. Das freut viele Münchnerinnen und Münchner. Denn in nur wenigen Jahren ist der beliebte, historische Bereich zu einer festen Institution geworden.

Beliebt bei Jung und Alt
Neben den traditionellen Münchnern lieben auch viele Familien mit Kindern das kleine Areal. Aber auch immer mehr Besucher aus aller Welt entdecken den Charme und die Ruhe auf dem Nostalgie-Gelände. Und so ist das umzäunte und kostenpflichtige Areal mittlerweile auch kein allzu geheimer Geheimtipp mehr. Ganz im Gegenteil hiess es hier in den letzten Jahren immer mal wieder... "Gelände wegen Überfüllung geschlossen".

Aktuelle Diskussion
Derzeit steht eine Erhöhung der Eintrittspreise für die nostalgische Miniwiesn im Raum. Neben der Preiserhöhung soll es auch ein neues Musikantenzelt geben. Aktuelle News...

Oide Wiesn 2017
Nachfolgend schon einmal eine schnelle Übersicht mit den wichtigsten Eckdaten sowie den Festzelten 2017. Die Infos werden laufend weiter ausgebaut sowie in den Wochen vor dem Festbeginn mit aktuellen Informationen und Neuheiten bei den Fahrgeschäften auf dem Nostalgie-Areal ergänzt. Also Seite bookmarken und immer mal wieder vorbeischauen.


Neuheiten von der Miniwiesn
Oide Wiesn 2017 ++ News aus München ++ Was kommt ++ Was bleibt ++ Was geht?
Folgend aktuelle News, Nachrichten und Updates...

Für Zwergerl gibts heuer gleich doppelt Grund zur Freude. Denn auf der Miniwiesn machen zwei neue Kinder-Fahrgeschäfte Station.

Nostalgie Kinderkarussell
Das "Nostalgie-Kinderkarussell" von Markus Dörwald aus dem Jahr 1948 ist ein richtiges, kleines Schmuckstück. Das rund 70 Jahre alte historische Hängekarussell lädt die Kids zur Fahrt im rosa "Schweinderl", im "Ziegenbock", auf "Holzpferdl" oder in einer "Kutsche" ein.

Märchenland Express
Beim "Märchenlandexpress" handelt es sich ebenfalls um ein historisches Fahrgeschäft. Die laut Betreiber "älteste Kindereisenbahn der Welt" (von 1924) verzichtet dennoch nicht auf modernen Service. So sind die historischen Waggons auch für Zwergerl mit Handicap geeignet. Zudem können auch Eltern mitfahren. Des Weiteren steht den Besuchern ein eigener Still- und Wickelraum kostenlos zur Verfügung.

Sektstand im Rokoko-Stil
Die "Sektkellerei Nymphenburg" ist eine alte Bekannte auf dem Oktoberfest. Heuer baut das Traditions-Unternehmen erstmals auch auf der "Oiden Wiesn" auf. Hier betreibt sie 2017 einen Sektstand, der im Stil des "bayerischen Rokoko" gehalten wurde. Zum Ausschank kommt neben Nymphenburg Sekt, ein Schaumwein namens "Cremant de Loire" und einige ausgewählte Weine. Aber auch alkoholfreie Getränke bekommts Ihr beim neuen Sektstandl.

Volksmusik statt Gaudi-Radeln
Jetzt ist es sicher. Statt dem "Velodrom" mit seiner Gaudiradl-Arena steht heuer ein neues "Volksmusikantenzelt" auf dem historischen Areal. Und auch der Wirt des neuen Zelts ist mittlerweile bekannt. So kommt die "Wirtsfamilie Gerda und Peter Reichert" wieder zurück nach München. Das Ehepaar hatte 2011 bereits das Musikantenzelt "Zur Schönheitskönigin" betrieben. Das neue Musikantenzelt hat 690 Plätze und 200 im Biergarten. Vom Design wird es einem "Altmünchner Wirtshaussaal" nachempfunden. Alles urig, jedoch mit Liebe zum Detail. In dem Volkssängerzelt treten dann unterschiedliche bayerische Musiker, Volkssänger und Kabarettisten auf. Alles unplugged und mit Liederheft zum Mitsingen für die Zuschauer.

Wird der Eintritt teurer?
Derzeit ist im Gespräch, die Preise für den Eintritt auf dem historischen Brauchtumsbereich von 3,- auf 4,- Euro anzuheben. Dabei sollen die Mehreinnahmen helfen, die Kosten für die Sicherheit auf der Theresienwiese zu finanzieren. Denn durch die zusätzlichen Sicherheits- Massnahmen (gibt es seit der Wiesn 2016) hat die Stadt derzeit eine "Finanzierungslücke" von einigen Millionen Euro. Und die gilt es, zu stopfen. So ist die Festleitung derzeit überall auf der Suche nach zusätzlichen Einnahmemöglichkeiten.

Folgen einer Preiserhöhung
Kommentar zu den geplanten Preiserhöhungen
Die Frage, die sich dabei stellt... Sind Preiserhöhungen sinnvoll? Bzw. bringen diese die benötigten Mehreinnahmen? Nicht wirklich. Zum einen wäre ein höherer Eintrittspreis auf der "Oiden Wiesn" nicht mehr als ein Tropfen auf dem heissen Stein. Zum anderen würden man so ausgerechnet Münchens Familien treffen. Kostet ein Besuch mit 5 Personen (z.B. Mama, Papa, Oma und zwei Teens) dann doch gleich mal 20,- Euro.

Und das wohlgemerkt nur für den Eintritt! Denn irgendwelche Inklusiv-Leistungen oder Freifahrten sind bei dem Zwanziger nicht dabei. Und auch wenn die Fahrgeschäfte auf dem Nostalgie-Areal richtig günstig sind, müssen diese dennoch jedes Mal gezahlt werden. Vor allem aber sind die Preise für Essen und Trinken in den Festzelten und an den Ständen genauso hoch wie auf dem übrigen Oktoberfestgelände. Und so wahrlich kein Schnäppchen!

Update Eintrittspreise
Mittlerweile hat auch OB Reiter abgewunken. Eine Erhöhung der Eintrittspreise auf der "Oiden Wiesn 2017" soll es mit ihm nicht geben. Und das ist auch gut so. Bringen doch die Eintrittskosten der Besucher auch zu den alten Preisen bereits Millionen von Euro ins Stadtsäckl. Bleibt allerdings weiterhin das Problem mit der Finanzierung der enorm hohen Kosten für die Sicherheit. Hier sind zur Refinanzierung nun eine höhere Pacht (Umsatzpacht für die Wiesnwirte) verbunden mit einer sog. "Bierpreisbremse" im Gespräch. Was das ist? Lest mehr zur geplanten Bierpreisbremse...

Festzelt Tradition ohne Eintritt
Zusätzlicher Eintritt ist 2017 für das "Festzelt Tradition" nicht mehr zu zahlen. Dies erregte zur Wiesn 2016 die Gemüter der Münchner/Innen. Denn da stand das Festzelt Tradition als Gastrozelt auf dem ZLF-Landwirtschaftsfest. Abends und in der zweiten Woche ganztags war das Zelt jedoch für alle Besucher geöffnet. Allerdings verlangte man hier dann 2,- Euro Eintritt für das Traditionszelt! Eintritt für ein Bierzelt ist in Bayern an sich schon ein No-Go. So was geht gar nicht. Und für das Münchner Oktoberfest - das grösste Volksfest weltweit und das Vorzeigefest der Stadt München in aller Welt - natürlich absolut indiskutabel!

Heuer ohne Velodrom?
Wie es aussieht wird das "Velodromzelt" (Gaudi-Radln) heuer nicht mehr auf dem Festplatz aufgebaut. Statt dessen sucht die Stadt nach einen neuen Volksmusikzelt (Musikantenzelt). Hierfür kann man sich noch bis Ende des Jahres bewerben. Das Velodrom soll es angeblich weiterhin geben. Dies dann allerdings ohne Gastronomie und nur noch in einer kleinen Radl Arena. Aba, no is nix gwiss. Aktuelle Infos zu den Festzelten dann ab Juni bzw. im Juli.

Anzeige
Anzeige



Daten und Fakten in der Übersicht
Alles Wichtige im schnellen Überblick

Was ist die Oide Wiesn?
Das "Fest im Fest" ist eigener historischer Bereich auf der Theresienwiese. Dieser ist mit einem Zaun ringsum vom restlichen Gelände abgetrennt. Auf dem nostalgischen Areal werden alte Traditionen gepflegt und bayerisches Brauchtum gelebt. Seit 2011 hat sich die Miniwiesn als ständige Einrichtung parallel zum normalen Oktoberfest etabliert.

Entstehung
Was als einmalige Attraktion zum Oktoberfest-Jubiläum 2010 (200 Jahres Feier) gedacht war kam bei der Bevölkerung sehr gut an. Und so beschloss man das historische Areal dauerhaft auf dem Festplatz zu belassen. Nachdem hierfür aber eigentlich gar kein Platz war, musste man improvisieren. So ist alles ein wenig kleiner als zur Jubiläumswiesn 2010.

Ausrichtung
Das "Oid" im Name ist bayerisch und bedeutet "alt" bzw "althergebracht". Und so ist der Name auch Programm. Denn auf dem Nostalgie-Areal findet man dann auch nur alte bzw. historische Fahrgeschäfte und Marktstände. Moderne Karussells gibt es hier also nicht.

Anfang und Ende
Das historische Oktoberfest findet parallel zum normalen Volksfest auf der Theresienwiese statt. Beginn und Ende sind also zur selben Zeit. Erster Tag von der Oiden Wiesn 2017 ist damit am Samstag, 16. September. Und der letzte Tag ist am Dienstag, 03. Oktober.

Übersicht der aktuellen Wiesnmagazine
Oktoberfest2017.de | Oktoberfest2017.com
Oktoberfest-2017.de | Oktoberfest-2017.com

Eckdaten in der Übersicht
Standort Miniwiesn
Im Südteil der Festwiese (hinterm Riesenrad) findet man das Areal hinter einem Zaun versteckt. Dieser dient allerdings nicht nur der Sicherheit. Denn ganz untypisch für ein bayerisches Volksfest wird hier "Eintritt" verlangt. Dies übrigens im Gegensatz zum restlichen (normalen) Fest, das man seit je her ohne Eintritt zu zahlen besuchen kann.

Besonderheit
Als Ausgleich zu den Eintrittskosten zahlen Besucher dann aber auch nur 1,- Euro für die Karussells und Fahrgeschäfte sowie an den Buden und Schiess-Ständen. Ein echtes Manko ist allerdings, dass die Preise für Essen und Trinken leider kein bisschen billiger sind, als auf dem restlichen Gelände. Weder in den Zelten noch an den Imbiss-Standln.

Eintrittspreise
Der Eintritt beträgt pro Person 3,- Euro. Kinder bis 14 Jahren sowie Behinderte (ab 50%) haben freien Eintritt. Eintrittskosten im Detail...

Wiedereinlass
Mit der Eintrittskarte bekommt man auch ein "Einlassbandl". Dies berechtigt an dem Tag zum Wiedereinlass. So könnt Ihr das kleine Gelände also auch zwischendurch verlassen und kommt später wieder kostenlos rein. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man zwischendurch auch in den anderen Fahrgeschäften fahren will. Das Bandl gilt jeweils für einen Tag. Kommt 2017 eine Preiserhöhung? Lest unsere News....

Öffnungszeiten
Auch bei den Öffnungszeiten unterscheidet sich der kleine Ableger etwas von der restlichen Wiesn. So öffnet das Gelände jeden Tag um 10.00 Uhr. Allerdings muss man am Abend rechtzeitig auf die Uhr schauen. Denn der letzte Einlass aufs Gelände ist bereits um 21.00 Uhr. Die Zelte und Standl schliessen dann auch schon um 22.00 Uhr (also früher als auf dem restlichen Gelände). Ausführliche Infos? Die Öffnungszeiten auf der Oiden Wiesn...

Anzeige
Anzeige

Was Euch erwartet...
Nostalgische Fahrgeschäfte
Wie es sich für eine "historische Wiesn" gehört, findet man auf dem Gelände auch nur historische Fahrgeschäfte und nostalgische Marktstände. Viele alte Karussells und Buden feiern hier nach Jahrzehnten im Keller wieder ihr Revival. Mehr zu den Fahrgeschäfte...

Grosse Festzelte
Auch heuer warten wieder grosse Bierzelte und Biergärten auf die Besucher. Weiter unten haben wir Euch einen Überblick über die Festzelte der Oidn Wiesn zusammengestellt.

Tipp für Familien
Wer hier mit dem Kinderwagen kommt, kann diesen gleich beim Eingang auf einem extra eingerichteten "Kinderwagen-Parkplatz" abstellen. Bitte beachtet jedoch, dass der Parkplatz nicht überdacht und frei zugängig ist. Am besten also eine Regenhülle sowie ein Schloss zum Anketten des Baby-Mobil mitbringen. Ansonsten bekommt das gute (und sicher teure) Stück wohl irgendwann Beine.

Steigende Besucherzahlen
Die Kleine ist übrigens ein wahrer "Publikumsmagnet". Denn trotz weniger Besucher auf dem Oktoberfest steigen die Besucherzahlen auf der Oiden Wiesn dennoch jedes Jahr weiter an. So musste in der Vergangenheit das Areal (wie z.B. 2015) auch schon "wegen Überfüllung" geschlossen werden. Dies kennen wir sonst eigentlich nur von den Bierzelten.

Einnahmen für die Stadt
Auch 2017 werden wieder weit über einen halbe Millionen Gäste auf der Miniwiesn erwartet. Die Stadt hat so alleine durch die Eintrittsgebühren Einnahmen bis zu 2 Mio Euro. Nicht schlecht!

Ausnahme ZLF
Alle vier Jahre muss die kleine Wiesn pausieren. Denn in den Jahren in denen das "Zentral Landwirtschaftsfest" (ZLF) auf der Theresienwiese zu Gast ist, macht die Oide Wiesn eine Zwangspause. Denn hier ist dann einfach nicht genügend Platz für beide Veranstaltungen. Dies auch, obwohl das ZLF traditionell nur in der ersten Festwoche stattfindet. Das nächste Landwirtschaftsfest (127. ZLF) ist jedoch erst wieder im Jahr 2020...

Kostenloser Service
Auf dem historischen Areal gibt es eine eigene "Sanitätsstation". Hier gibt es Pflaster & Co. Und auch Wehwehchen können hier gleich vor Ort versorgt werden. Zudem gibt es einen Geldautomaten sowie diverse "Specials" für Familien mit Kinder. Infos im Lageplan...


Fahrgeschäfte in der Übersicht
Die Prädikate "nostalgisch" und "historisch" können sich die Fahrgeschäfte, Karussells, Buden und Standl auf dem Gelände der Mini-Wiesn zu recht anheften. Kommen hier doch wirklich nur Karussells und Buden zum Einsatz, die auch wirklich bereits Jahrzehnte und Jahrhunderte auf dem Buckel haben.

Nostalgie pur - die Fahrgeschäfte
Viele der Geschäfte wurden von ihren Besitzern liebevoll restauriert und versetzen die Besucher in vergangene Zeiten. Hier kann man dann im "Calypso", im "Original Motodrom" oder im "Holzpfosten- Autoscooter" einen Trip in die Kindheit unternehmen.

Je oller, je doller
Moderne oder spektakuläre Fahrgeschäfte gibt es hier überhaupt nicht. Dies ist allerdings nicht weiter schlimm. Denn irgendwelche "High-Tech-Karussells" werden von den Gästen nicht wirklich vermisst. Kann man mit den Oldies doch ebenso viel Spass haben.

Unsere Highlights
Highlights sind auch die historische "Raupenbahn", die "Hexenschaukel" oder das "Fahrt ins Paradies" (Tipp) . Zwergerl lieben das "Märchen-Hängekarussell", der Papa versucht in der "Schiffschaukel" zu glänzen und Mama dreht eine Runde im "Kettenflieger Kalb", einem der ältesten Karussells der Münchner Wiesn.

Bunte Buden
Nett wird es aber auch an den Buden. Hier kann man sein Können dann an der Wurfbude "Runter mit dem Zylinder", beim "Armbrustschiessen", beim "Altbairischen Scherben- Schiessen" oder bei der "Dicken Berta" (Tipp) ausprobieren. Und süsse Schmankerl anno dazumal gibt es dann an den nostalgischen bzw. historischen Marktstandl. Diese werden von den Besitzern dann teils nach originalen (historischen) Rezepten hergestellt.


Kinder und Familien
Trotz kostenpflichtigem Eintritt ist die Festleitung bemüht sich auf der "Oiden Wiesn" möglichst familienfreundlich zu geben. So gibt es hier Unterhaltung sowie diversen Service für Eltern mit Kindern. Vieles davon ist kostenlos.

Parkplatz für Kinderwagen
Zum gibt es für Eltern einen sog. "Kinderwagenparkplatz". Dieser ist allerdings weder überdacht noch bewacht. Daher als Tipp - Nehmt ein Plastikplane zum Abdecken und ein Kettenschloss zum Anketten mit. Alternativ solltet Ihr den Kinderwagen wohl besser an einer der Gepäckaufbewahrungen abgeben. Diese kostet dann zwar ein paar Euro. Anderseits ist Euer Babymobil dann auch noch da, wenn es nach Hause geht.

Angebote für Kinder
Auf dem Oide-Wiesn-Gelände warten einige nette Ideen auf die kleinen Wiesnfans. So z.B. ein "Limo-Garten" (mit Limonden Brunnen als Biergarten für Kids). Beliebt bei den Zwergerln ist auch das "Kasperltheater". Leider ist dies nur Open-Air, so dass bei Regen nicht gespielt wird. Finanziert wird das "Marionetten-Theater" vom Festring und den Wiesnwirten. Dabei reicht die Tradition des Münchner Marionetten-Theaters laut Veranstalter sogar bis ins Jahr 1858 zurück. Gegründet von "Josef Leonhard Schmid", besser bekannt als "Papa Schmid").

Kostenlose Spiele für Kids
Des Weiteren gibt es vor dem "Museumszelt" einen Spiele-Bereich, bei dem sich die Kids bei diverse alte bayerische Spiele probieren können. Und auch indoor (im Zelt rechts) werden die kleinen Besucher unterhalten. Also schnappts Eure Kinder und schauts einfach vorbei.

Weitere Info für Kinder und Familien... weiter...
Tolle Tipps auch auf "Kinder Wiesn"... weiter...

Anzeige
Anzeige




Festzelte auf der Oiden Wiesn - Ausrichtung, Programm und Neuerungen

Festzelte auf der Oiden Wiesn
Zelte, Tische und Reservierung in München

Auch auf dem nostalgischen Areal findet Ihr mehrere Festzelte zum Einkehren. Hier könnt Ihr gemütlich Essen und Feiern. Generell unterscheiden sich diese nicht sonderlich von den anderen Wiesnzelten auf der Theresienwiese. Jedoch bieten diese hier jeweils ein anderes Programm. Vor allem aber haben die verschiedenen Zelte unterschiedliche Ausrichtungen...

Anzeige
Anzeige


Übersicht der Bierzelte
In welchem Festzelt kann ich auf der Oidn Wiesn am besten feiern? Wo ist es gemütlich? Wo gibt es traditionellen Volkstanz, wo moderne Volxmusik? Und wo gibt es was zu essen? Neben Infos zu den grossen Bierzelten auch Tipps zur Tischreservierung in den Zelten...

Festzelt Tradition
Das "Festzelt Tradition" ist für seine traditionellen Brauchtums-Vorführungen bekannt. Zudem findet Ihr im Zentrum des Zelts einen "Tanzboden" (bay. für Tanzfläche bzw. Tanzparkett). Hier können sich auch die Besucher beim bayerischen Volkstanz versuchen (trauts Euch, blamieren kann man sich dabei nicht). Ansonsten gibt es jeden Tag Vorführungen von unterschiedliche Trachtenvereinen, Tanz- und Musikgruppen. Die Wirte im Festzelt Tradition servieren bayerische Schmankerl aller Art. Neben Klassikern wie Steckerlfisch oder Hendl auch alte Gerichte aus Omas Rezeptekiste. So stehen z.B. Tellerfleisch (ähnlich Tafelspitz), Böfflamott (mariniertes Rindfleisch), Graupensuppe oder Rumfordsuppe (Suppe aus Erbsen und Graupen bzw. Gerste), etc. Das Ganze zu Blaskapelle, Schuhplattler und Dirndldrahn...

Bier im Ausschank: Augustiner (Holzfass)
Bierpreis 2017: Die Mass kostet im Traditionsfestzelt 10,65 Euro
Festwirte sind die Wirtsfamilie Winklhofer und Wieser
Sitzplätze rund 8.000 (davon rund 5.000 im Zelt und 3.000 im Biergarten)

Herzkasperl Zelt
Das "Herzkasperl Festzelt" bietet der jungen VolXmusik-Szene eine Bühne. Und so hört Ihr hier vor allem modern interpretierte bayerische Volksmusik. Dies sowohl im Zelt als auch in dem sonnigen Biergarten. Münchner Lebensart, Kultur light und gute Laune sind hier Teil des Konzepts. Zu Essen gibt es von Wirt "Josef Bachmaier" (u.a. Fraunhofer) bayerische Schmankerl aller Rat. Neben alten (schon fast vergessenen) bayerische Spezialitäten (wie z.B. "Saures Lüngerl") auch allerlei Bio-Gerichte. Bekannt ist das Herzkasperlzelt aber auch für seine grosse, vegetarischen und veganen Auswahl. Mehr Veggie-Infos...

Bier im Ausschank: Hacker Pschorr (Holzfass)
Bierpreis 2017: Die Mass kostet im Herzkasperlzelt 10,70 Euro
Festwirt ist Josef Bachmaier (Spitzname "Beppi") und sein Team
Sitzplätze rund 2.500 (davon rund 1.500 im Zelt und 1.000 im Biergarten)

Zur Schönheitskönigin
Anstelle des Velodrom Festzelts gibt es 2017 wieder ein neues "Volkssängerzelt" (also wie in den Anfängen der Historischen Wiesn). Hier sollen Vorführugen in bayerischer Mundart stattfinden. Das neue Zelt wird im "Look & Feel" eines "Altmünchner Wirtshaus-Saals" der Jahrhundertwende gebaut. An der Decke liebevolle Holzschnitzereien, die Tische und Bänke einfach und urig. Was erwartet Euch? Neben bayerischen Musikern und Volks-Sängern sollen hier auch Kabarettisten auftreten, Couplets bringen Lieder aus der "guten alten Zeit". Alles live und unplugged (also ohne Verstärker). Zudem soll es Liederhefte für die Besucher geben. So können diese bei dann auch selbst Mitsingen. Mehr Nachrichten und Neuigkeiten sowie weitere Infos zu den Zelten in unserem Newsbereich und unter Neuheiten...

Bier im Ausschank: Hofbräu München (Holzfass)
Bierpreis 2017: Die Mass kostet im neuen Volksmusikantenzelt 10,70 Euro
Wirtsfamilie ist Gerda und Peter Reichert (Seehof Herrsching am Ammersee)
Sitzplätze rund 890 (davon rund 690 im Zelt und 200 im Biergarten)

Museumszelt
Im "Museumszelt" taucht man zwischen alle den historischen Exponaten aus dem Alltag der Schausteller in alte und vergangene Zeiten ein. Ein alter Schausteller-Wohnwagen (1905) lässt einen von guten, alten und nostalgischen Zeiten träumen. In der Mitte ist ein "Indoor Biergarten". In dessen Mitte steht eine alte Schiffsschaukel (Baujahr 1925). Ausserdem gibt es hier einen extra Bereich, in dem Kinder alte Spiele neu entdecken können. Der Spiele- Bereich ist teilweise ausgelagert und somit vor dem Zelt zu finden. Hier können die Kids Reifentreiben, Ringelstechen, Pferderennen (mit Pappmache-Pferdl) oder mit verbundenen Augen das gute alte "Schwanz-Anstecken" spielen (alles ausgerichtet von einem Münchner Kulturverein). Seit 2014 gibt es nun auch in dem Indoor-Garten des Museumszelts Bier im Ausschank. Den Besuchern der Oiden Wiesn stehen rund 350 Sitzplätze zur Verfügung.

Infos zu allen grossen und kleinen Festzelten... weiter...

Velodrom Festzelt
Auf das "Velodrom Festzelt" mit Cafe, Bier und Schmankerl müssen wir auf der Oiden Wiesn 2017 verzichten. Leider auch auf das Gaudi-Radln. Denn die Fun-Radl wird es entgegen anderslautenden Presseberichten und Gerüchten weder in einer kleinen "Velodrom Arena" (also wie auf der Jubiläumswiesn 2010) noch als Integration ins Museumszelt geben.

Aktuelle Bierpreise
Seit Anbeginn sind die Bierpreise auf der Oiden Wiesn gleich hoch wie auf dem restlichen Festgelände. Dabei liegen die Bierzelte von dem historischen Areal zwar nicht am oberen Ende der Preisskala sind aber auch nicht wirklich billiger. Ggf. wird es heuer auch erstmals "Einheitspreise" auf der gesamten Theresienwiese geben (Stichwort "Bierpreisbremse"). Dies wäre dann wirklich einen Novum auf dem Münchner Volksfest. Ansonsten findet Ihr eine Übersicht aller Preise der Zelte dann wieder unter "Bierpreise"...

Tischreservierungen
Und noch ein paar Infos zu den Zeltreservierungen. Reservierungen für Tische und Plätze in den Zelten müssen direkt bei den jeweiligen Wirten angefragt werden. Die Adressen und Bestell-Hotlines der Festwirte findet Ihr auf deren Webseiten. Dort gibt es auch Infos zu den jeweiligen Reservierungsbedingungen der Wiesnzelte.

Infos Zeltreservierungen
Ansonsten findet Ihr unter Tischreservierung alles Wichtige zum Bestellen von Tischen und Plätzen auf dem Oktoberfest 2017. Viel Erfolg bei der Buchung und viel Spass beim Feiern!

Anzeige
Anzeige


Aktuelle Eintrittspreise
Info für Besucher
Im Gegensatz zum übrigen Oktoberfestgelände ist auf der Miniwiesn Eintritt zu zahlen. Karten bekommt Ihr direkt vor Ort an den Kassenhäuschen. Die Kasssen sind täglich ab 09.30 Uhr geöffnet. Einen Ticketverkauf vorab gibt es nicht. Mehr zu den Wiesntickets...

Kosten Eintritt
Eintrittspreis 3,- Euro pro Person
Freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre
Freier Eintritt für Behinderte (ab 50%)
Fahrgeschäfte je 1,- Euro

Kostenloser Eintritt
Kinder unter 14 Jahren kommen bei der Oiden Wiesn kostenlos rein. Dies erleichtert Eltern einen Besuch mit der ganzen Familie. Und auch für Behinderte (ab 50 Prozent) gibt es freien Eintritt. Für Schwerbehinderte (Sichtvermerk B) sogar mit Begleitperson. Für alle Nachlässe braucht Ihr einen gültigen Ausweis (Kinder- bzw. Behinderten-Ausweis).


Aktuelle Öffnungszeiten
Das nostalgische Fest findet parallel zum normalen Volksfest statt. Beginn ist heuer also am Samstag, 16. September und Ende am Dienstag, 03. Oktober. In dieser Zeit ist das Gelände jeden Tag und durchgehend von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet. Irgendwelche Ruhetage oder Betriebspausen gibt es also auch hier nicht. Die wichtigsten Zeiten im Überblick...

Tägliche Betriebs- und Öffnungszeiten
09.30 Uhr Kassenöffnung und Beginn Ticketkauf
10.00 Uhr Einlass auf das Gelände und Festbeginn
21.00 Uhr Kassenschluss Einlass zum Festgelände
21.30 Uhr Schankschluss und Musikende der Zelte
22.00 Uhr Sperrstunde der Zelte und Betriebsende


Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige


Startseite | Termine | Reservierung | Shop | Plakat | Aufbau | Bierpreise | Öffnungszeiten
Festzelte | Oide Wiesn | Hotel Zimmer | Neuheiten | Barometer | Jugendschutz | Rabatte
Bierkrüge | Wirtekrug | Biergläser | Steinkrüge | Sammlerkrüge | Kaffeetasse | Tradition
Fahrgeschäfte | Familien | Wiesnservice | FAQ & Infos | Gaywiesn | Anfahrt | Lageplan
Partys | Afterwiesn | Wiesnpartys | Geschichte | Bierkönigin | Volksfeste | Frühlingsfest
Gutscheine | Impressum | Disclaimer

Oide Wiesn Tipps und Infos - Neuheiten, Fahrgeschäfte, Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Tradition und Brauchtum auf dem historischen Areal - Nostalgie beim Oktoberfest München
Bierzelte, Reservierung, Eintritt, Öffnungszeiten, Musik, Trachten und Familien Informationen
Tipps, Infos und News vom Wiesnteam, Dirndlteam und Trachtenteam (Munich, Bavaria)

Quelle Bilder und Infos: Wiesnplakat und Lageplan Stadt München (RAW). Bilder Bierkrüge und Souvenirs der Hersteller, Hotelbild Bold Hotels (Munich). Bilder Partys der Veranstalter. Weitere Bilder und alle Texte vom Wiesnteam, Tachtenteam und deren beteiligten Partnern.
Alle Angaben, Termine und Daten auf allen unseren Seiten erfolgen wie immer ohne Gewähr. Änderungen sowie Fehler und Irrtum bleiben stets vorbehalten. Bitte beachtet die Hinweise zu Namen, Marken und Copyright. Please note copyright, rights of names and trademarks.
Alle weiteren Rechte bleiben wie immer vorbehalten © All other rights are allways reserved